Offener-Brief-Europäisches-Parlament

Offener Brief

Der Mitglieder des Interreligious, Civil and Environmental Forum of Eastern Europe (IRCEF) und der Teilnehmer an der Konferenz “Allianz religiöser und gesellschaftlicher Organisationen für den Klimaschutz Osteuropas”

 

Die Konsolidierung der Zivilgesellschaft in den osteuropäischen Ländern ist die Grundlage der Stabilität Westeuropas. Bindemittel einer solchen Konsolidierung und somit Instrument der Stabilisierung Osteuropas kann vor allem der Naturschutz sein, wenn er von allen Schichten der Bevölkerung unterstützt wird.

 

Leider wird dieses Instrument der Konsolidierung nur unzureichend genutzt, weil:

  • die Regierungen mit vielen anderen dringenden Angelegenheiten beschäftigt sind und die Priorität dieses Instruments nicht begreifen,
  • den NGOs in Osteuropa – im Vergleich zu ihren westlichen Kollegen – aufgrund mangelnder Erfahrungen, die breite Unterstützung der Bevölkerung fehlt.

Deshalb ist es erforderlich, die Naturschutz-NGOs in Osteuropa zu stärken, ihnen zu helfen, sich starker Partner in der Zivilgesellschaft zu versichern. In diesen Regionen ist die Kirche mit ihrer unvergleichlichen Autorität in der Bevölkerung ein solcher natürlicher Partner.

 

Unter dem Motto „Bewahrung der Schöpfung“ sind Kirche + NGO ein Instrument der Konsolidierung der Zivilgesellschaft Osteuropas. 

 

Um praktische Schritte zur Stabilisierung der Zivilgesellschaft zu vollziehen, haben  über 30 NGOs und kirchliche Organisationen 2016 die Ushgoroder Deklaration unterzeichnet, die IRCEF gegründet und ein Programm von Naturschutzprojekten ausgearbeitet. Die Realisierung der Projekte dieses Programms schafft die Grundlagen für die Konsolidierung der Zivilgesellschaft in Osteuropa. Aus diesem Grunde erweist sich die Finanzierung des IRCEF-Programms als eine überaus wichtige politische Aufgabe des Europarates!

 

Wir, die IRCEF-Mitglieder und Teilnehmer an der Konferenz “Allianz religiöser und gesellschaftlicher Organisationen für den Klimaschutz Osteuropas” wenden uns im Rahmen des vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland finanzierten Projekts des Naturschutzbunds Deutschlands (NABU) im Namen der Stabilität Europas an das Europäische Parlament mit der Bitte um die Finanzierung des Programms der Naturschutzprojekte der IRCEF (der erste Entwurf eines Projekts des Programms in der Anlage).

 

 

Nachstehend als Beispiel die am Projekt beteiligten Unterzeichner der Ushgoroder Deklaration:

 

  1. Institute of Ecological and Religious Studies, Ukraine
  2. Nature and Biodiversity Conservation Union (NABU), Germany
  3. Roman Romanovich, Officer of the Environment Office of the Greek-Catholic Church in Kiev´s Archeparchy, Ukraine
  4. NGO «Association of Civil Society Development in Georgia» (ACSDG), Georgia
  5. Charitable Foundation «Optima Fide», Moldova
  6. Oleksandr Bokotey, Commission of ecology and migrants, Roman- Catholic Bishops Conference in Ukraine
  7. Mychail Bilanich, Commission of ecology of the Greek-Catholic Eparchy of Mukachevo, Ukraine
  8. Oleg Lukscha, Director of the Institue «Noosfera»,Ushgorod
  9. Mochan Vasyl, National Park «Zacharovanij kraj», Ukraine
  10. Vladislav Mirutenko, Carpathian Ecological Club «Ruthenia», Ukraine
  11. Imam Muhammedov Abdul Karim, Central Spiritual Administration of Muslims in Ukraine
  12. Charitable Foundation «Church and Environment», Ukraine
  13. Dymytriy Sydor, Mukachevo-Ushgorod Orthodox Eparchy, Ukraine
  14. Socio-ecological Association «Chistyi Bereg», Ukraine

 

  1. Markus Vogt, Ludwig Maximilians University Munich, Germany
  2. Benjamin Schwarz, University of Regensburg , Germany
  3. NGO Salem International, Germany
  4. Peter Pavlovic, Secretary of the European Christian Environmental Network (ECEN), Brussels
  5. Wilhelm Kulke, Special Representative Eastern Europe ret., German Federal Foundation for the Environment, Germany
  6. NGO «Georgian Academy of Education», Georgia
  7. Institute for Democracy, Georgia
  8. REC Study, Georgia
  9. NGO Meskhetian Democracy Union, Georgia
  10. Center for public education, Georgia
  11. Stanislav Sitnik, Caritas, Moldova
  12. Krzysztof Wojciechowski, Society of Lublin landscape parks, Poland
  13. Jozef Terek, University of Prešov, Slovakia
  14. Martin Celuch, Environemntal Subcomittee of the Roman Catholic Church in Slovakia
  15. Transcarpathian Orthodox society, St. Cyril and Methodius, Ukraine
  16. Institute of History and Philology in Ushgorod, Ukraine
  17. Charitable Foundation «Ecosafety», Ukraine
  18. Maria Bayanovska, Head of the Chair of social and humanitarian education ZIPPO
  19. Ecological Club «Eco-Ekc», Ukraine
  20. Ukrainian society of environmental protection, Ukraine
  21. Transcarpathian Regional Ecological Center of student`s youth, Ukraine
  22. Agriculture organisaton «Forest», Ukraine

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: